Donnerstag, 1. August 2013

Prüfet alles!

Der Satz aus 1.Thes 5,21: Prüfet aber alles. Das Gute behaltet... wird sehr häufig als Totschlagargument gegen jegliche Kritik an christlichen Lehren oder Persönlichkeiten missbraucht.
So als ob es nur diesen einen Satz in der Bibel zu diesem Themenkreis geben würde.
Wir sollen das Schlechte oder Fragwürdige einfach ignorieren und uns nur mit dem Positiven beschäftigen.
Da ist natürlich auch etwas Wahres dran, aber es wird möglicherweise übersehen daß wir erst einmal das Falsche oder Böse als solches zur Kenntnis nehmen müssen um es vom Richtigen und Guten zu unterscheiden. Und man muß das Schlechte dann auch thematisieren und benennen um es verwerfen zu können und das Gute zu behalten. Das nennt sich prüfen!
Wir sollen uns allerdings nicht vom Bösen hypnotisieren lassen und nur noch darauf starren sondern weitergehen und uns auf das Gute konzentrieren.
Bei manchen lieben Geschwistern habe ich den starken Eindruck das mir nahegelegt werden soll ich solle doch auch bitte dieses Prüfen tunlichst vermeiden weil ich ansonsten der Kritiksucht verfallen würde.
Es wird dabei geflissentlich übersehen daß im neuen Testament sowohl falsche Lehren als auch bestimmte Personen namentlich erwähnt werden von denen wir uns fern halten sollen. Es wird sehr wohl vor dem Schlechten und Falschen gewarnt und nicht nur das Gute gelehrt und betont!

Kommentar veröffentlichen