Freitag, 23. April 2010

Schlachtfeld Wohnung

Da brauchst Du Nerven wie Stahlseile. Seit mitte März hämmert, bohrt und schraubt es in unserem Haus. Und es kreischt die Riesen-Betonfräse und Flex. Am schlimmsten finde ich noch den Vorschlaghammer, der mit großem Bums und Gedröhne spürbar in den Magen fährt. Man kann ihm nicht entkommen, dem Lärm. Selbst die guten Ohropax-Ohrenstöpsel helfen nur begrenzt. Und so ein Mehrfamilienhaus ist ein ungewöhnlich guter Resonanzkörper. Man hört die Arbeiten bei den Nachbarn fast ebenso gut wie die in der eigenen Wohnung.
Zuerst haben sie sämtliche Balkons abgehauen und abgeflext. (Kreisch) Gestern wurden sämtliche Fenster in der Wohnung ausgetauscht. Wir mussten flüchten und kamen erst abends wieder, weil kein Raum mehr in der Hütte war. Alles mit Plastikfolien abgedeckt. Der Weg zum Kühlschrank und Herd versperrt. Eingepfercht in meine kleine Räuberhöhle warten Sylle und ich auf eine günstige Gelegenheit um zu entkommen.
Ich bin ein sehr friedfertiger Mensch, aber in letzter Zeit kann ich mich kaum gegen Gewaltphantasien wehren, wenn ich den großen Bums des Vorschlaghammers oder das Kreischen der Flex und den großen Bohrer höre. Ich stelle mir zum Beispiel vor, wie ich dem Kerl am Hammer im gleichen Rhytmus wie derselbige mit der Faust in die Fresse haue. Im August sollen wir dannn neue Balkone stehen haben.
 Hoffentlich gibt es einen Komplett verregneten und kalten Sommer!!!

Kommentare:

Talitakum hat gesagt…

Danke.
Das erinnert mich daran, wie kostbar Ruhe ist...
Höre gerade bei geöffnetem Fenster spielende Kinder und Vogelgezwitscher..
Das Leben ist doch schööön... :-)

Liane hat gesagt…

Boah das ist ja voll krass, ihr habt mein ganzes Mitgefühl. Ich krieg schon agressionen wenn mal jemand nen ganzen Tag rumhämmert und sägt. bei uns war vor 3 Jahren mal der ganze Sommer voll laut, da haben die ein gerüst aufgebaut und an der Aussenwand die Fugen neu gemacht, gefräst u.s.w. man konnte den ganzen Sommer nicht auf den balkon auch kein fenster aufmachen, weil cm dick der Straub überall lag. bin dann auch oft geflüchtet. Wenn die allerdings noch in meiner Wohnung gewesen wären, das stell ich mir total hardcoremäßig vor-

Eigentlich müßtet ihr ne Mitminderung bekommen, bist nicht im Mieterschutz ? ich bin da zwar und wir haben damals auch erwirken wolln dass wir weniger Miete zahlen dafür, dass wir den Balkon nicht benutzen können, aber wir sind nicht durchgekommen damit. Hab mal gehört dass meine Wohnungsbaugenossenschaft Sintologen (weiß nicht wie das geschrieben wird) sind.

Aber bei euch ist es ja offensichtlich noch viel schlimmer die belagern ja eure wohnung und der ganze nerven krach, das muß doch entschädigt werden.

Donralfo hat gesagt…

@Liane: Danke für Dein Mitgefühl, Liane, aber ich hätte keinen Nerv darauf mich mit der Genossenschaft zu streiten. Ich ertrage und erdulde lieber! :-)
Und ich blicke auf das Ziel. Alles wird wärmegedämmt und so sparen wir Heizkosten. Die neuen Fenster sind schön und viel dicker als die Alten. Und der neue Balkon soll wohl fast doppelt so groß werden. Wenns im August noch warm ist kann ich den sogar noch in diesem Jahr nutzen! :-)
@Talitakum: Die Ruhe sei Dir gegönnt. Be blessed!

Liane hat gesagt…

dann wünsche ich euch weiterhin viel Geduld beim ertragen ;-)

Hatt ja dann auch was gutes, wenn alles besser und schöner ist danach und noch Geld zu sparen ist dabei.

Gottes Segen Liane

Jesus Punk hat gesagt…

Moin,

ich hab auch gerade nen Grüst am Haus neben an - aber das ist nicht wirklich zu vergleichen. Freut euch auf den Balkon, auch wenns schwer fällt... nutzt die Zeit doch ganz praktisch in dem ihr übt gegen Gewaltphanasien vorzugene ;-) .. naja ich hoffe dann die Übung geht gut.

Mieterbund bringt doch da nix, wenn das "normale" Instandsetzungen am Haus sind, es eine überschaubare Zeit ist... da kann man doch froh sein, dass ein Vermieter sowas mal veranlaßt, obwohl es total nervt... aber es kommt was gutes bei rum!

Ab August wirds bestimmt total sonnig ;-)

Gruß
Jesus Punk

sabina hat gesagt…

Ach du Sch... - halte durch!

Donralfo hat gesagt…

Es ist noch kein Ende in Sicht. Unsere Geduld wird schon ganz schön auf die Probe gestellt.

Liane hat gesagt…

Bin in Gedanke bei euch und bete dass Jesus die Zeit verkürzt und euch viel Geduld und gute Nerven schenkt. Kannst ja den Arbeitern deine tolle Lobpreismusik vorspielen, und aus der Bibel vorlesen mit nem Lautsprecher, dann arbeiten sie bestimmt schneller.

Gottes Segen euch und LG Liane

Jesus Punk hat gesagt…

Mir kommt dabei gerade in den Sinn, dass Eure Baustelle doch ein bißchen auch das Leben widerspiegelt.

Manchmal muß man alles einreißen, dann herscht großes Chaos und dann wird es neu aufgebaut und wenn es fertig ist, dann fühlt man sich wohler als je zuvor!

Es ist wichtig, dass ihr Euer Ziel nicht aus den Augen verliert. Jede Baustelle ist nur vorrüber gehend und das Trümmerfeld wird zum tollen Balkon werden ;-)

Gute Ohrenstöpsel und viel Geduld weiterhin und bitte neue Fotos, wenn das Werk vollbracht ist :)

Lieben Gruß
Jesus Punk

Liane hat gesagt…

da kann ich nur noch AMEN dazu sagen F.Punk seh ich auch so.

@Ralle, ja bitte dokumentiere alles, damit wir teilhaben können am ablauf. Deine Video Dokus sind immer so toll.

Donralfo hat gesagt…

Die Fenster sind ja am selben Tag fertig eingebaut worden. Das war das Schlimmste und Lauteste. Danach waren dann hauptsächlich nur die Maler in der Wohnung zum verspachteln und Malen usw.
Jetzt ist die Wärmedämmung draussen am Haus dran. Da wird auch ständig gebohrt, aber es ist nicht mehr so laut wie vorher.

Liane hat gesagt…

Okay das klingt ja schon nach Besserung. Bald ist ein Ende in sicht, haltet durch, ihr seit so tapfer.Ich würde das glaub nicht so lang aushalten, aber was will man machen, geht ja nicht anderes man hat ja auch nicht das geld für ein Hotel die Zeit über. Hab auch die Erfahrung gemacht,dass man an schlimmen Situationen und Lebensumständen an denen man zeitweise nichts ändern kann, wächst, weil Jesus einem einiges dabei lernt. So wars bei mir immer. Manches musste ich allerdings oft wiederholen, bis ich was daraus gelernt habe ;-)))

Gottes Segen euch und durchhaltevermögen weiterhin, es ist ein ende in sicht :-)